FEE-Fördertopf

FEE unterstützt gemeinnützige Projekte im Schwalm-Eder-Kreis mit 10.000 Euro

 

Seit ihrer Gründung im September 2013 zahlt die FEE zehn Euro pro Neukunde in einen Fördertopf, der gemeinnützigen Projekten in Edermünde, Gudensberg, Guxhagen, Körle, Malsfeld, Melsungen, Morschen, Niedenstein und Spangenberg zugutekommen soll.

 

Inzwischen war eine beachtliche Spendensumme zusammen gekommen. Jetzt lohnte es, unterstützungswürdige Projekte zu suchen!

 

Dem Aufruf, förderwürdige Projekte bis zum 30. November 2016 einzureichen, sind erfreulicherweise über 60 Vereine und gemeinnützige Organisationen nachgekommen. Nach einer umfangreichen Auswertung seitens der FEE-Förderkommission wurde beschlossen, dass insgesamt 39 Vereine und gemeinnützige Organisationen mit Fördergeldern unterstützt werden sollten. 

 

Welche Antragsteller sich über eine finanzielle Unterstützung freuen durften, erfahren Sie unter der Rubrik: „Ausschüttung der FEE-Taler“.

 

Doch nun gilt die Devise: Nach der Förderaktion ist vor der Förderaktion!

 

Möchten auch Sie Ihren Beitrag für den FEE-Fördertopf und damit für Ihre Region leisten? Wir würden uns freuen, Sie oder Ihren Verein als Neukunden begrüßen zu dürfen!

   

Das waren die Voraussetzungen für eine Förderung

  • Kurzportrait des Projekts: Bitte fügen Sie ein Kurzportrait Ihres Vereins und eine Projektbeschreibung als Anlage bei. Wer sind Sie? Was machen Sie? Warum soll gerade Ihr Projekt gefördert werden? Bitte beachten Sie, dass die Projektbeschreibung den Umfang von zwei DIN-A4-Seiten nicht überschreiten darf.

  • Nachweis der Gemeinnützigkeit: Voraussetzung für die Förderung ist ein aktueller Freistellungsbescheid, der nicht älter als fünf Jahre ist.