Aktuelles

Erneuerbare werden immer beliebter

Quelle: http://www.energymailer.de/filestore/newsimgorg/Statista-Grafiken/Diverse/statistic_id77156_zustimmung-zur-stromerzeugung-in-der-nachbarschaft-in-deutschland-2017.orig.pdf

Kassel, 13. Juni 2018. Erneuerbare Energien sind beliebt bei den Deutschen. 65 Prozent akzeptieren ganz allgemein regenerative Stromerzeugungsanlagen in ihrer Nachbarschaft. Das gilt nur für sechs Prozent bei Atom- und fünf Prozent bei Kohlekraftwerken.

 

Die Online-Plattform Energie & Management hat Anfang Juni eine Infografik des Statistik-Portals statista.com veröffentlicht, die das Ergebnis einer Umfrage zur Akzeptanz von Anlagen zur Stromerzeugung in der Umgebung des eigenen Wohnorts zeigt. Am beliebtesten sind dabei Solarparks. 72 Prozent der Befragten gaben an, dass sie Stromerzeugungsanlagen, die von der Sonne gespeist werden, sehr gut beziehungsweise gut finden. Auf Platz 2 folgen Windkraftanlagen mit 57 Prozent. Und auch Biogasanlagen erfreuen sich einer höheren Beliebtheit als jede andere Form der konventionellen Stromerzeugung. 39 Prozent finden es gut oder sogar sehr gut, wenn sich Biogasanlagen in ihrer Nachbarschaft befinden. Mit Gaskraftwerken können dagegen nur 20 Prozent gut leben.

 

Für Dr. Michael Maxelon, Vorstandsvorsitzender der Städtische Werke AG aus Kassel, bestätigt das den Kurs des nordhessischen Energieversorgers, der seit einigen Jahren verstärkt auf den Ausbau der erneuerbaren Energien setzt: „Die Menschen wollen die Energiewende. Deshalb investieren wir in die Erneuerbaren. Hier, bei uns in Nordhessen, erlebe ich die Zustimmung sogar noch breiter. Denn wir beteiligen die Menschen an den Anlagen – beispielsweise über Bürgerenergiegenossenschaften. Es ist unsere Überzeugung, dass die Menschen, die mit den Anlagen leben, auch von ihnen profitieren sollen.“